Act Out Loud — Fostering visibility of urban bottom-up initiatives

Aсt Out Loud — Fostering visibility of urban bottom-up initiatives

Blogger*innen gewinnen in Russland als Meinungsmacher*innen immer mehr an Bedeutung. Das betrifft stark ebenfalls den Bereich der Urbanistik und das Engagement von städtischen Initiativen als wichtigen Akteuren der Zivilgesellschaft und des sozialen Wandels. Des Öfteren geraten dabei alternative und relevante Themen, Sichtweisen und Bedarfe marginalisierter Gruppen: Frauen, Minderheiten, Menschen mit besonderen Bedürfnissen und anderer Stadteinwohner*innen in den Hintergrund. Professionelles Bloggertum und andere Medieninstrumente können ihnen Strategien für die öffentliche Wahrnehmung ihrer Belange und Durchsetzung ihrer Ziele anbieten. In diesem Kontext setzt das interdisziplinäre Projekt "Act Out Loud" an, welches an der Schnittstelle der neuen Medien, Urbanistik und Soziologie umgesetzt wird. Es ist ausgerichtet auf die Förderung der Medienkompetenzen und der Sichtbarkeit von bottom-up Initiativen und Aktivist*innen der Goß- und Kleinstädte der Ural Region: Jekaterinburg, Nischni Tagil, Perm, Ufa, Tscheljabinsk und anderer. Das Projekt soll ihre Partizipation in Prozessen einer positiven Stadtveränderung ausbauen. Außerdem soll es die Erweiterung der (über)regionalen Netzwerke der beteiligten Städte sowie den Austausch über gemeinsame Probleme und Lösungsstrategien unterstützen.

„Act Out Loud" umfasst eine fünfmonatige Weiterbildung im Medienbereich für 50 Multiplikator*innen: Vertreter*innen der städtischen Initiativen, Aktivist*innen, NGOs, Small Media, Sozialunternehmer*innen usw., Pitching und Entwicklung von Projektideen sowie Mentoring-Programm, lokale und überregionale Seminare in Jekaterinburg und Ufa sowie abschließende Medienwerkstatt im Rahmen der „Nacht der städtischen Initiativen" in Jekaterinburg. Das Projekt wird von erfahrenen russischen und deutschen Medienexpert*innen professionell begleitet.

Initiator des Projektes: Center for Independent Social Research e.V.
Es wird wird gefördert im Rahmen des Programms Östliche Partnerschaft des Auswärtigen Amts.
Aсt Out Loud
Mai 2021
Kick-Off in Tscheljabinsk mit Koordinator*innen und Projektexpert*innen aus Jekaterinburg, Tscheljabinsk, St. Petersburg und Berlin.
Juni 2021
Ausschreibungsverfahren und Auswahl von 50 Multiplikator*innen - Vertreter*innen der städtischen Initiativen.
3.-4. Juli 2021
Einführungsseminar in Jekaterinburg
Bestimmung der Bedarfe, Themen und Ressourcen der Teilnehmer*innen für die inhaltliche Ausgestaltung der Weiterbildung und Peer Learning im Projekt.
Juli — 1. September 2021
Weiterbildungsprogramm „Act Out Loud"
Webinare und lokale Seminare zu den Themen: PR Strategien, Content-Entwicklung, professionelle Nutzung der sozialen und audiovisuellen Medien, Erstellung von Medienprodukten: Podcasts, Zines und anderen.
August 2021
Pitching und Auswahl der Projektideen
10 beste Ideen der Teilnehmer*innen werden ausgewählt und sie werden bei der weiteren Entwicklung durch erfahrene Medienexpert*innen fachlich unterstützt.
September — Oktober 2021
Mentoring-Programm
Teilnehmer*innen entwickeln ihre Medienprodukte, in professioneller Begleitung mit jeweils 5 Sessions pro Projekt. Daneben finden 2 Webinare für alle Teilnehmer*innen statt.
27. November 2021
Medienwerkstatt „Act Out Loud" im Rahmen der „Nacht der städtischen Initiativen" in Jekaterinburg mit praktischen Medienworkshops und öffentlicher Vorstellung der entwickelten Projektideen der Multiplikator*innen.
Left
Right
Made on
Tilda