Ateliers d intégration und Erfahrungstransfer
Ateliers d intégration und Erfahrungstransfer 2019

Das Projekt wurde in Frankreich, Deutschland und Russland durchgeführt.

Das Projekt schuf die Voraussetzungen für den Erfahrungsaustausch über die Integration von Flüchtlingen und Migranten zwischen Mitarbeitern von Regional- und Stadtverwaltungen, Museen und Bibliotheken, Vertretern der Zivilgesellschaft, Architekten und Künstlern aus Frankreich und Deutschland mit ihren Kollegen in Russland.

Viele Institutionen, die anscheinend sehr weit davon entfernt waren, sich mit der Lösung der Probleme von Migranten und Flüchtlingen zu befassen (z.B. Museen oder Bibliotheken), erwiesen sich im Gegenteil als sehr wirksame Akteure der Integration und Anpassung. Ebenso wirksam können die verschiedenen Kunstinitiativen sein, die auf der Ebene der Zivilgesellschaft und mit Unterstützung der lokalen Verwaltungen umgesetzt werden.

Dies ist die Ebene der Arbeit mit Migranten, mit den Themen Inklusion, Integration und Anpassung, die eine Verlagerung des Schwerpunkts von der politischen und statistischen Ebene auf die Ebene der Diskussion der Alltagsprobleme der Migranten ermöglicht.

Die Projektteilnehmer in verschiedenen Formaten (Arbeitstreffen (Ateliers) und Sommerschule) trafen sich in Paris und Berlin, St. Petersburg und Rostov am Don - in großen städtischen Zentren, in denen beträchtliche Erfahrungen mit der Regulierung von Migrationsprozessen gesammelt wurden. Im Allgemeinen wurde das Projekt in verschiedenen Formaten von etwa hundert Personen, meist Spezialisten aus Russland, besucht.

Das Projekt endete mit einer Reihe von öffentlichen Diskussionen zu verschiedenen aktuellen Themen. Durch die Teilnahme an diesem Format hatten namhafte Spezialisten die Möglichkeit, ihre Erfahrungen und ihr Wissen aus verschiedenen Studien mit der breiten Öffentlichkeit zu teilen.


Informationen über das Projekt in verschiedenen Medien:

1. "Migration und die Stadt" - Beobachtungen in Frankreich.

Natalja Kozlovskaja

Der Artikel berichtet über die Bildungsreise - atelier d'intégration, die im Mai 2019 in Paris und Rouen stattfand und von einem Partner der CISR e.V. Berlin, association D'EST organisiert wurde. Der Zweck des "Ateliers" bestand darin, die Praktiken der Integration von Migranten und Flüchtlingen auf städtischer Ebene durch Vertreter von Bezirksverwaltungen, Mitarbeiter von Kulturhäusern und Museen, Aktivisten und Architekten aus verschiedenen Städten Russlands zu untersuchen.

https://artmuseum.karelia.ru/news/migratsiya-i-gor....


2. "Wie man Migranten und Flüchtlingen helfen kann, ihre eigenen zu werden".

Elena Sleptsova

Der Artikel berichtet über die Sommerschule - "Migranten in der Großstadt: auf der Suche nach effektiven Integrationspraktiken", die im Juli 2019 in Rostow am Don und Nowotscherkassk stattfand und Fachleute aus Russland, Deutschland und Frankreich zusammenbrachte. Die gesammelten Erfahrungen wurden von Aktivisten öffentlicher Organisationen, Architekten, Mitarbeitern von Museen, Bibliotheken und Verwaltungen, Forschungsinstituten und -zentren geteilt.

https://www.nvgazeta.ru/news/12376/556297/?fbclid=....


3. global denken, lokal handeln!

Natalja Kozlovskaja

Der Artikel erzählt von einer Bildungsreise - atelier d'intégration, die im September 2019 in Berlin stattfand. Ziel des "Ateliers" war es, die Praktiken der Integration von Migranten und Flüchtlingen in Deutschland durch Vertreter von Kreisverwaltungen, Mitarbeiter von Kulturhäusern und Museen, Aktivisten und Architekten aus verschiedenen Städten Russlands zu untersuchen.

http://artmuseum.karelia.ru/news/myslit-globalno-d....

4. Leben zwischen zwei Welten: Arbeitsmigrant*innen in Russland

Tsypylma Darieva (ZOiS)

Migrationsbewegungen zwischen Russland und Zentralasien sind kein neues Phänomen, dennoch sind seit dem Zerfall der Sowjetunion und in Folge ökonomischer Umwälzungen sowie politischer Instabilität neue Migrationswellen aus Zentralasien zu beobachten. In den letzten drei Dekaden entwickelte sich Russland zu einem wichtigen Zielland

https://www.zois-berlin.de/publikationen/zois-spot...
Englisch version of publication
Made on
Tilda